Fall Fashion 2013 – Part II

Hey lovelies!

As promised, here’s part II of my Fall Fashion post! This time I will show you four more trends and also basic items you should invest in. I tried to combine those things in my outifts, so one outfit may contain two different trends and one basic. You will see that combining new trends sometimes is easier than you would think at first (I was surprised as well!). And it also shows you that most of all fashion should be fun. (;
So, let’s get right into Fall Fashion 2013 – Part II!

//Hallo ihr Lieben!

Wie versprochen ist hier nun Part II von meinem Fall Fashion Post! Diesmal zeige ich euch vier weitere Trends und auch Basic Teile, in die ihr investieren solltet. Ich habe versucht, diese Dinge in meinen Outfits zu kombinieren, also kann ein Outfit aus zwei verschiedenen Trends und einem Basic Teil bestehen. Ihr werdet sehen, dass es einfacher ist, als gedacht, neue Trends miteinander zu kombinieren (ich war selbst erstaunt!). Und es zeigt, dass Mode vor allem Spaß machen sollte. (;
Also, dann legen wir doch gleich mal los mit Fall Fashion 2013 – Part II!

Grunge and plaid

IMG_5835
IMG_5843
Plaid Shirt – H&M
Leather jacket – Zara
Biker jeans – Only
Biker boots – Hilfiger
Rings – all H&M
In this outfit I did combine two trends, that go very well together: grunge and plaid. A plaid shirt is definitely a MUST this fall. It is very versatile, you can wear it with blue jeans and chucks for a simple and casual every day look, or wear it tucked in into boyfriend jeans with a big belt and pointed heels. Or you go all grunge (like I did) with a leather jacket, black skinnies and biker boots. One item, so many different looks. <3
//Bei diesem Outfit habe ich zwei Trends miteinander kombiniert, die sehr gut zusammen passen: Grunge und Karomuster. Ein Karohemd ist definitiv PLICHT in diesem Herbst. Es ist sehr vielseitig, ihr könnt es mit Blue Jeans und Chucks für einen simplen und lockeren Look an jedem Tag tragen, oder tragt es eingesteckt in eine Boyfriend Jeans mit breitem Gürtel und spitzen Heels. Oder ihr geht aufs Ganze und tragt es ganz im Sinne des Grunge (wie ich das getan habe) mit einer Lederjacke, schwarzen Skinny Jeans und Biker Stiefeln. Ein Teil, so viele verschiedene Looks. <3

IMG_5967
IMG_5992
Knitted dress – Bench.
Hold-up stockings – H&M
Biker Boots – Hilfiger
Gaiters – Falke
Another grunge outfit, this time inspired by this years fall/winter show of Saint Laurent. This Label has had a total make-over (due to their new creative director Hedi Slimane) and presented it’s new style as young, daring, sexy, inadequate and edgy.
A knitted dress isn’t just comfy and warm, it can also be unexpectedley sexy, while not showing off too much skin. And this is the trick: you don’t want to be too revealing, you want to show just a hint of what may be under all lose layers of fabric. This is why I combined it with hold-up stockings, sexy, but in a very sublte way. Add some gaiters (also for warmth) and biker boots and just ‚come as you are‘. (;
//Ein weiteres Grunge Outfit, dieses Mal inspiriert von der diesjährigen Herbst/Winter Show von Saint Laurent. Dieses Label hat ein totales Make-Over bekommen (dank des neuen Kreativchefs Hedi Slimane) und präsentierte seinen Style als jung, gewagt, sexy, unangepasst und edgy.
Ein Strickkleid ist nicht einfach nur gemütlich und warm, es kann auch unerwartet sexy sein, während man gar nicht so viel Haut zeigt. Und das ist auch der Trick bei dem Ganzen: man will nicht zu freizügig sein,
man will nur andeuten, was sich unter den ganzen Stofflagen verbergen könnte. Deshalb habe ich es mit halterlosen Strümpfen kombiniert, sexy, aber auf eine sehr subtile Art und Weise. Noch ein Paar Stulpen (auch damit es schön warm ist) und Biker Stiefel und dann ganz nach dem Motto ‚come as you are‘. (;

Metallics and Oversize

IMG_5925
IMG_5935
Sweater – Mango
Jeans – G Star Raw
Shoes – Converse All Star Chucks
Another big trend this fall are metallics. Gold, silver, bronze – you actually can’t be too shiny. I personally couldn’t find a garment yet that was right for me. An all over gold metallic jacket is just, well, too much. But I found a way to tone this trend down and still have some metallic details in my outfits. This sweater is just perfect. It is warm, cozy, soft and has those small silver details all over, which are kind of a mini version of the metallic trend.
//Noch ein großer Trend diesen Herbst: Metallic Töne. Gold, Silber, Bronze – man kann eigentlich gar nicht genug glänzen. Ich persönlich konnte bis jetzt noch kein Kleidungsstück finden, dass mir zugesagt hat. Eine Jacke aus mega gold glänzendem Metallic ist einfach, nun ja, too much. Aber ich habe einen Weg gefunden, diesen Trend etwas abzuschwächen und trotzdem noch Metall-Details in meinen Outfits zu haben. Dieser Pulli ist einfach perfekt. Er ist warm, gemütlich, weich und hat kleine silberne Details überall, die wie eine Mini Version des Metallic Trends sind.

IMG_5938
IMG_5941
Sweater – H&M
Jeans – G Star Raw
Jewelry – from Paris
My second Metallics-Outfit, this time in gold, which also contains another trend: Oversize. Nothing can be too big this fall, especially coats (think of egg shape coats) and sweaters almost have to look like they’re two sizes too big for you. Big advantage: this trend is perfect for huge dinners or family parties, at which there always is SO much food. (;
Just make sure to wear those pieces with something more bodyhugging, otherwise you’ll look like you want to hide under all those clothes.
//Mein zweites Metallic-Outfit, diesmal in gold, welches auch noch einen weiteren Trend beinhaltet: Oversize. Diesen Herbst kann nichts zu groß sein, vor allem Mäntel (denkt an Egg Shape Mäntel) und Pullover müssen eigentlich so aussehen, als wären sie euch zwei Nummern zu groß. Großer Vorteil: dieser Trend ist perfekt für ausgiebige Essen und Familienfeiern, bei denen es immer ZU viel Essen gibt. (;
Achtet nur darauf, dass ihr solche Teile mit etwas Figurbetonendem tragt, sonst sehr ihr aus, als wolltet ihr euch unter den ganzen Klamotten verstecken.

Basics

IMG_5849
IMG_5858
Grey cashmere sweater – Stefanel
Biker jeans – Only
Biker boots – Hilfiger
Rings – all H&M
Trends change from season to season. Some may ‚live‘ for even two or three seasons, but then it’s time for something new. But besides that, there are always some basic items, that you can keep for a long time (I’m talking about years here) and that therefore should be of high quality. This fall/winter some of these basics are:
//Trends ändern sich von Saison zu Saison. Manche ‚leben‘ vielleicht zwei oder drei Saisons wieder auf, aber dann ist es Zeit für etwas neues. Neben diesen ganzen Trends gibt es jedoch immer ein paar Basics, die ihr für eine lange Zeit behalten könnt (ich spreche hier von Jahren) und die somit auch von hoher Qualität sein sollten. Diesen Herbst/Winter sind einige dieser Basics:
A grey sweater: So versatile, so timeless. Look for one that fits perfectly and that you still would want to wear in two years. Wear it alone, with statement jewelry (trend!), over a button up, with a big bright scarf, … endless possibilities.
//Ein grauer Pullover: So vielseitig, so zeitlos. Nehmt einen, der absolut perfekt passt und den ihr auch noch in zwei Jahren tragen wollt. Einfach so getragen, mit Statement Schmuck (Trend!), über einem Hemd, mit einem großen farbigen Schal, … unendliche Möglichkeiten.
A leather jacket: Even if you’re not a fan of the grunge trend, a leather jacket is like the grey sweater among jackets. It goes basically with everything and makes every outfit so much more interesting and fashionable. Buy one that is made out of real leather (no fakes here, you want to keep it for years!) and don’t forget to waterproof it!
//Eine Lederjacke: Selbst, wenn ihr kein großer Fan des Grunge Looks seid, eine Lederjacke ist praktisch der graue Pulli der Jacken. Sie lässt sich zu fast allem kombinieren und macht jedes Outfit sofort interessanter und modischer. Kauft ein Model, dass aus echtem Leder ist (keine Fakes hier, ihr wollt sie schließlich jahrelang tragen!) und vergesst nicht, sie zu imprägnieren!
A parka: Military style is very popular this fall and a parka adds just the right amount of it to every outfit. Big no-go: Parka and a green jeans/pants. Just way too much military.
//Ein Parka: Der Military-Style ist diesen Herbst sehr angesagt und ein Parka gibt gerade die richtige Portion davon zu jedem Outfit dazu. Großes No-Go: Parka und grüne Jeans/Hosen. Viiiiel zu viel Military auf einmal.
A trenchcoat: First things that come to my mind when hearing this word: Burberry, rain and London. Of course you don’t have to spend thousands of Euros on a Burberry trenchcoat, there are other ones with good quality but that are at the same time on a budget. I can recommend Mango and Zalando Collection.
//Ein Trenchcoat: Die ersten Dinge, die mir durch den Kopf gehen, wenn ich dieses Wort höre: Burberry, Regen und London. Natürlich müsst ihr jetzt nicht mehrere Tausend Euro für ein Orginal von Burberry ausgeben, es gibt viele Alternativen, die von guter Qualität, aber dennoch preiswert sind. Ich empfehle Mango und Zalando Collection.
Black boots: I personally think they will never go out of style, especially biker boots. Perfect for rainy days and it does not matter, if they already look well-worn. This is how they actually should look. (;
//Schwarze Stiefel: Ich persönlich denke, dass sie nie ‚out‘ werden, besonders Biker Boots. Perfekt an regnerischen Tagen und es macht rein gar nichts, wenn sie schon abgetragen aussehen. Genau so sollen sie nämlich auch aussehen. (;

So, this was the second and last part of my Fall Fashion 2013 post and now you’re perfectly prepared to rock those trends. I had so much fun while creating it and I hope you like it, too!
Thank you again, Svenja, for making these awesome photographs! You are so talented and such a wonderful and nice person. Visit her beautiful facebook page here.
What do YOU think of those trends? Would you wear anything from above, do you have a favourite? Tell me in the comments!

//So, das war der zweite und auch letzte Teil meines Fall Fashion 2013 Posts und jetzt seid ihr perfekt ausgerüstet, um diese Trends zu tragen. Ich hatte so viel Spaß beim gestalten und ich hoffe, ihr habt den beim Lesen auch!
Danke nochmal Svenja, für diese wundervollen Fotos! Du bist so talentiert und so eine liebe, tolle Person. Besucht ihre schöne Facebook Seite hier.

Was haltet IHR von diesen Trends? Würdet ihr etwas von diesem Post tragen, habt ihr Favoriten? Schreibt es mir in den Kommentaren!

4 Gedanken zu „Fall Fashion 2013 – Part II

  1. Danke dir!
    Solche gibts dieses Jahr auch wieder beim H&M in der Divided Abteilung, gestern erst gesichtet. (;

    Liebe Grüße!

  2. Die Outfits sind so schön 🙂
    Ich suche genau so eine Bluse wie in deinem ersten Outfit!
    Schöner Blog!
    Liebst Johanna
    lavieestbellecherie.blogspot.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.